Wunschzettel - Diskussionsthread

  • Im Wunschzettelthread soll ja nicht diskutiert werden. Der Übersichtlichkeitshalber sollen dort NUR die Wünsche stehen.
    Allerdings gibt es ja immer wieder Wünsche wo man gerne mal etwas zu sagen möchte, eigene Ideen dazu packen will oder dergleichen...
    Dazu soll dieser Thread dienen.


    Schreibt bitte IMMER die Nummer des Wunsches dazu, auf den sich euer Post bezieht.


    Viel Spaß!

    :brainsnake: I suggest we all go to the Brain Slug planet and just walk around, not wearing a helmet. :brainsnake:

  • Gute Idee!!! Danke!!!


    zu 345b:
    Ist meiner Meinung nach nicht nötig, da sich Mechanik sehr gut und schnell skillen läßt. Aber das ist nur meine Meinung... ;-)

  • zu # 347


    Es gab früher mal die Möglichkeit gebrauchte Gegenstände über den Marktstand zu verkaufen. Dies wurde nach dem Umbau der Stände abgeschafft, damit der Marktstand nicht mehr komplett als Lager missbraucht werden kann. Es gab sogar eine Spielerin die mit gebrauchten Items gehandelt hat. Und wenn ich mich richtig erinnere wurde das auch angenommen,.


    Da die Nutzung von Blue nix mehr kostet, die Laufau in Trent geringer geworden ist, kann man ja vielleicht mal überlegen, die Stände wieder mit gebrauchter Ware bestücken zu lassen.

  • Was haltet ihr davon, den Buffettisch so zu programmieren, dass man nichts herausnehmen kann, sondern das Essen direkt aus dem Tisch isst, wie sonst aus dem eigenen Inventar? (Falls das nicht zu viel Aufwand ist...) Dann kann jeder, der hungrig ist, sich satt essen oder sogar mehrmals wiederkommen. Aber niemand kann das Buffet einsacken und mitnehmen und niemand braucht darauf achten, ob sich jemand zuviel nimmt.


    Finde ich nicht gut. Einige Spieler, inklusive mir, halten ihre Sättigung immer auf 100%, essen also immer gleich nach der stündlichen AU-Regeneration, um ein Maximum an AU zu bekommen. Dabei gibt es bestimmte Nahrungsmittel, die bevorzugt werden (bspw. Pfannkuchen bei 96%). Solche Spieler könnten bei Feierlichkeiten nichts von dem Tisch nehmen, insbesondere wenn das bevorzugte Nahrungsmittel nicht dabei ist.
    Gerade bei Feierlichkeiten hat das Essverhalten vor allem einen RP-technischen Hintergrund. Nicht alles was aufgehoben wird, wird auch tatsächlich gleich verbraucht. Leider gibt es aber auch Spieler, die es übertreiben und gleich das ganze Büffet in Tupperdosen packen.


    Mein Gegenvorschlag wäre, dass jeder Spieler nur eine bestimmte Anzahl von Gegenständen in einem bestimmten Zeitraum von dem Büffettisch nehmen darf (bspw. 2 Teile in 10 Minuten). Nur derjenige, der das Büffet errichtet hat, ist von dieser Regelung ausgenommen, damit er ggf. Änderungen daran vornehmen und es nach der Feier wieder abbauen kann. Als Extra-Funktion könnte man dieses Sonderrecht auch übertragbar machen, sodass ein anderer Spieler den Gastgeber vertreten kann, falls dieser plötzlich weg muss o.ä.

    Hanswalter öffnet einen Glückskeks und liest folgenden Spruch: Wer zuletzt lacht, hat es als letzter verstanden.


    Falls jemand Langeweile hat: In Professor Blooms Bibliothek steht ein Werk in 4 Bänden zu der Vorgeschichte Hanswalters.

  • ohne zu wissen, wie häufig es jetzt noch Tierknochen gibt? :)


    Die bisherige Chance lag bei einem Meisterschlachter bei fast 100%, wenn es jetzt zu wenig sein sollte, kann man es immer noch wieder erhöhen.

    “We don't stop playing because we grow old; we grow old because we stop playing.” - George Bernard Shaw

  • #349:


    nur weil du zu viel hast heist es doch nicht das es wirklich zu viel gibt. du bist nicht die einzige die knochen verarbeitet , für alchisanfänger ist das ein gutes übungsmaterial zum knochenmehl machen. was ja nun auch in der küche anstelle von der gelatine gebraucht wird.


    hätteste ja auch an jonny verhöckern können wenn du zuviel hast. also ich fand die menge die beim schlachten abfiel ganz ok und bin das zeug auch los geworden.

  • #353
    also bei den öffentlichen schafen find ich das unnötig die waren glaub 1mal scherbar. und bis die wolle nachgewachsen ist kann man zig andere sachen machen auf den hof. und auserdem wenn man mehrfach ernten will gibts immer noch die zuchtschafe.

  • #363
    das geht nicht in einer Wirtschaftssimulation, wo du darauf angewiesen bist, dass die Dinge alle kaputt gehen :)

    “We don't stop playing because we grow old; we grow old because we stop playing.” - George Bernard Shaw

    Einmal editiert, zuletzt von Pytron ()

  • #363
    aber weniger an Material als für die Originalproduktion.
    Was dazu führt, dass niemand seine Rohstoffe mehr los wird.
    Das ist eine ganz schwierige Balancing-Geschichte, aus diesem Grund ist das Reparaturbalsam so teuer.

    “We don't stop playing because we grow old; we grow old because we stop playing.” - George Bernard Shaw

    Einmal editiert, zuletzt von Pytron ()

  • #363
    ich würde sagen das geht gar nicht ohne weiteres.
    als Beispiel nimm mal nen Geldbeutel.


    1 Stk. Material X
    1 Stk. Material Y
    1 Stk. Material Z


    weniger als 1 Stk geht nicht, also müsste man alle 3 ersetzen. Warum dann nicht gleich nen neuen machen?
    Bei Gegenständen wo man bei der Herstellung 8 Stk. A braucht und 2 Stk B und 10 Stk C, da haut das mit teilweise Material auch net hin.


    Ich persönlich bin gegen Reparaturen

  • #363
    Ich halte reperaturen in dem rahmen unsinnig ... außer des reparieren wird gleich teurer als neu anschaffung ... womit sich das problem dann gleich wieder erledigt ;) ich geh ma vom hammer aus um den aus zu bessern brauchst du egal wie dus drehst immer das selbe wie für nen neuen. das is dann ja scho humbug ^^

    Zwei Dinge im Leben sind Unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir nur nicht sicher.
    Small is the number of people who see with their eyes and think with their minds.
    - Albert Einstein

    Einmal editiert, zuletzt von Pytron ()

  • #363
    Eigentlich sollten wir doch hier diskutieren, Flummii ;)


    Tatsächlich gibt es in begrenzem Rahmen sogar schon "Reparaturen", was der Grund dafür ist, dass ich gern den normalen Essenkorb nutze....

  • #363
    Wenn man fürs Flicken das gleiche Material braucht wie fürs Bauen, ist das natürlich Humbug.
    Aber es könnte ja sein, dass beim Hammer immer nur der Stiel als schwächstes Element beschädigt wird. Dann bräuchte man nur einen Holzstab und ... was weiß ich, meinetwegen Holzleim, oder besser noch etwas, wovon der Schmied genauso profitiert.


    Also ich bin eigentlich schon für mehr Reparaturmöglichkeiten. 8)
    Aber ich glaube nicht, dass das Balancing einfach ist - wenn es überhaupt möglich ist. :whistling: