Beiträge von The Man They Couldnt Hang

    #812

    Weinfass

    Ich habe mir neulich die Mühe gemacht mal Wein herzustellen und war am Ende sehr erstaunt, dass das Fass direkt nach dem Abfüllen des neuen Jahrgangs zerfallen ist. Dabei weiß doch ein jeder Winzer, dass das Fass mit jedem Mal füllen besseren Wein hergibt, bevor es irgendwann zerfällt.

    Nun ist Wein in Simkea kein Grundnahrungsmittel wie in der Pfalz oder Rheinhessen, aber könnte man da nicht dran drehen? Das so ein Fass 3-5 mal benutzt werden könnte und nach und nach rot wird, bis es zerfällt? Dann würde unter Umständen der Wein billiger, aber alleine durch das Kristallglas bleibt er am Ende ein Luxusgut.

    Manchmal muss man auch eigene Fehler eingestehen ;-)

    Irgendwie wechselt der Itemname ab Herstellngsort von Bettlaken zu Bettdecke


    Und Kissen ist noch völlig durcheinander in der Reihenfolge...

    Es gibt an der Wand keine Hose (farbig)...

    es gibt i m Wiki eine farbige Stoffhose

    an der Wand gibt es farbige Hemden, Röcke, Umhänge, Seidenhemden und Tuniken, aber keine Hosen... da fehlt eine durchgängige Linie!


    Vielleicht sollte ich auf Röcke umsteigen, die könnte ich ja bunt bestellen :smoker:

    #733


    Ich mag einen Abakus haben, vielleicht sogar mit Verlinkung zum PC-Taschenrechner beim Anklicken oder einem funktionierenden Abakus zum Ausrechnen von Preisen am Markt. Könnten Handwerker basteln oder Ursteineitem oder gegen Bautaler


    Variante "TMTCH": Man kann sich zu Gruppenzelten zusammen schließen.
    Vorbemerkung: Weil das System beim "Zusammenbauen" sicher den Benutzer vergisst, bekommt man beim Aufstehen seine Zeltbahn nicht mehr zurück.
    Vorteil: Aus der Vorbemerkung folgt, dass die Zeltbahn keinen Verschleiß haben kann, da sie lediglich verbraucht wird. Dies würde aber bedeuteten, dass sie sehr günstig sein muss, weil sie sonst ein "1 mal im Jahr" Spaß wird. Da bereits ein Hemd (12H) aus nur 5 Stoff besteht, sehe ich das nicht, wie eine ganze Zeltbahn billiger werden soll als das. Daraus muss nun wirtschaftlich folgen, dass man beim Hinlegen also 1 Zeltbahn "bezahlt" und beim Aufstehen 1 Zeltbahn zurück erhält, genau so lila (100%) wie bei der Schlafrolle. Der letzte, der aufsteht, vernichtet dann Seil und Holzstab. Immer noch nicht günstig, aber diese Kosten könnte man ja auf die Schlaf-AU umlegen (wären bis zu 500 verteilt auf 1-4 Leute also default 120 AU, egal ob man ein 1-, 2- oder 4-Mann Zelt aufgestellt hat?).
    Nachteil: Aus der Vorbemerkung folgt, dass man immer 3 Dinge dabei haben muss. Ein einzelner Zeltbaukasten für ein 1-Personen-Zelt, den man auf- und wieder abbauen kann, der dann zwar auch Verschleiß haben könnte, könnte aber vielleicht einfacher transportiert werden.


    Wie das programmierbar ist weiß ich nicht... ich weiß aber, dass es im RL funktioniert.... ich werde es im Sommer mal mitbringen ^^

    Ich führe noch mal ein wenig aus:


    Zelt für eine Person: 1 Zeltbahn, 1 Holzstab und ein Seil (die Häringe vernachlässige ich mal) = 1 Person kann trocken und ohne Albdruck im Freien übernachten.


    Zelt für 2 Personen: 2 Zeltbahnen (jeder eine) ein Seil und ein Holzstab= 2 Personen können gemeinsam ein Zelt bauen (Person 1 mit 1 Bahn, Stab und Seil beginnt, Nr. 2 tritt dem Zeltbau bei wie beim Seilziehen) und trocken und ohne Albdruck schlafen.


    Zelt für 4 Personen: 4 Bahnen, 1 Seil, 2 Stäbe (und ein Baumstamm, alternativ Totholz, dass man überall finden kann außer im Gebirge) = Person 1 mit einer Bahn, einem Seil und den Stäben beginnt, Personen 2-4 treten bei und können gemeinsam zB auf den Eisinseln, trocken, ohne Albdruck und ohne Erkältungsgefahr oder Frostbeulen übernachten.