Beiträge von Dunuin

    # 527 Felder-Truhe
    Wie wäre es mit einer wetterfesten Truhe (aus bienenwachsimpregnierten Brettern oder Kupferblech?) die man sich statt einem Steckling im eigenen Anbaugebiet abstellen kann? Halt so wie im Haus mit den Truhen. Dann müsste man nicht immer so viele Stecklinge zwischen Trent und Sumpfinsel/Hof hin- und herschleppen. Produzieren und verbrauchen tut man die ja eh nur vor ort.


    [abgelehnt]

    Spielt zufällig jemand einen der Pokemon-Teile auf dem 3DS? Meine Freundin würde da gerne ein paar Pokemon hin- und hertauschen, damit die sich entwickeln, aber sie kennt niemanden der das auch spielt.

    #453
    Man kann keine Links flüstern. Ist schon etwas nervig wenn man immer erst die URL aus dem Chat kopieren, einen neuen Tab öffnen und da dann einfügen muss, wenn man von jemandem einen Link geschickt bekommt. Wäre schön wenn das mit den Links zum anklicken genau so funktionieren würde wie beim normalen Chatten ohne Flüstern.


    (abgelehnt)

    Die tausende von Gerichte gibts ja vorallem durch Quests und Events. Wenn ich mir da angucke was es alles zu Ostern, Weihnachten und auf Gagantua gibt, dann machen 4 Saisonale Gemüse den Kohl auch nicht mehr fett. Wobei man das nicht mal als 4 Gemüse ansehen kann, da es ja immer nur eines zur Zeit gibt. Und der Sinn wäre der gleiche wie bei den ganzen anderen Nahrungsmitteln von Events...Abwechslung.
    Und irgendwas muss da ja eh noch kommen als Meisterstück für die LWler, wo die PKler die Krummfrüchte haben, da kann man das auch gleich saisonal machen.

    Außerdem war das mit den Aktionen zu bestimmten Zeiten hier bisher nicht erwünscht. Das kommt ja schon in manchen Quests vor und da wurde schon rumgemeckert, warum das so sein muss. Ist halt doof wenn etwas nur zu einer bestimmten Tageszeit zu finden ist und jemand da grundsätzlich auf der Arbeit ist und nicht kann.
    Würde mich daher wundern, wenn es so etwas in den Produktionsalltag schafft.


    Interessanter wäre das eher, wenn etwas nur den ganzen Tag oder nur die ganze Nacht findbar ist. 1 Tag im RL ist ja 1/2 Tag in Simkea. Da sollte dann also keiner benachteiligt sein, da es nicht auf eine bestimmte Uhrzeit ankommt, sondern es einfach nur abwechseln alle 2 Tage den ganzen Tag über findbar ist.
    Oder halt Rohstoffe/Produkte die es nur zu bestimmten Jahreszeiten gibt, wo die Produkte aber nicht so sehr im Alltag gebraucht werden. Z.B. 4 verschiedene Gemüsesorten wo es eine spezielle pro Jahreszeit gibt und dann vielleicht noch ein passendes Gericht dazu. Ich würde das schon gut finden, wenn es Grünkohl z.B. als typisches Wintergericht nur in großen Mengen im Winter gibt. Wäre dann etwas saisonaler und abwechslungsreicher das Ganze und stirbt bei all den vielen Gerichten auch niemand, wenn man seinen letzten Grünkohl verkocht hat und dann ein 3/4 Jahr auf neuen warten muss. Gibt ja genug Alternativen. Das könnte dann genau laufen wie bisher, man müsste nur eine zusätzliche Abfrage beim Einpflanzen der Stecklinge haben, ob man die denn Aufgrund des Quartals einpflanzen darf.


    Beispiel anhand von Meisterstück Landwirtschaft:


    Frühling:
    Spargel oder Spinat.


    Sommer:
    Krummgemüse (Salatgurke). Kann man erfrischende saure Gurken draus machen, wo dann auch mal der Weinessig Verwendung findet.


    Herbst:
    Kürbissetzlinge einpflanzbar. Kann man eine leckere Kürbissuppe draus kochen.


    Winter:
    Grünkohlsetzlinge im Garten einpflanzbar. Bei Stufe 4 kann Grünkohl geerntet werden, welcher gekocht mit Schweinebauchspeck und Kartoffeln ein herzhaftes Winteressen ergibt.

    Zitat

    Banished ist aber eine ganz andere Strategie, weil es ein in sich geschlossenes System ist.
    Du hast halt nur deine 20 Leute, die Kinder und Kindeskinder kriegen müssen, damit ausreichend Arbeitskräfte vorhanden sind, wenn die ersten Verbannten an Altersschwäche sterben. Aber zu schnell expandieren darfst du auch nicht, weil sonst die Nahrung nicht reicht.
    Ich finde das eigentlich ganz spannend.


    Das mag ich an den Tropico Spielen, wo ja auch gerade Teil 5 raus ist, wobei die auch schon wieder ein Vielfaches an Optionen liefern, obwohl das Spiel prinzipiell im Vergleich zu Anno und Co simpel ist. Bei Tropico haben die es Klasse geschafft es anfängerfrteundlich zu gestalten und auf das wichtigste zu fokussieren, ohne zu viel Abstriche bei der Abwechslung machen zu müssen. Sobald man da eine Einwanderungsbehörde gebaut auf und "Tropico zuerst" gestellt hat, kommen da auch keine Zuwanderer mehr. Dann muss mal selbst gucken das die sich Vervielfältigen (ich bevorzuge Geburtenhilfe im Krankenhaus einzustellen für mehr Nachwuchs) und den Nachwuchs dann in die Grundschule schicken und dort Propaganda indoktrinieren, damit die zu Loyalisten werden und mich wenn sie groß sind unterstützen, wenn ich mal wieder Demonstranten oder einen Militärputsch niederschießen muss. Da ist man dann auch schon wieder beim gesicherten Nachwuchs, wenn man ständig wen einsperren oder hinrichten muss.^^
    Zu essen bekommen die immer ausschließlich Mais. Ist am billigsten und reicht damit der Großteil der Bevölkerung nicht verhungert, auch wenn die ständig wegen der schlechten Nahrungsvielfalt und leeren Mägen demonstrieren...aber ihr wisst ja was dann passiert. *grins*


    Die Vielfalt kommt da übrigens durch mehrere Sachen:
    1.) immer eine andere Insel mit anderen Siegesbedingungen wo man immer andere Taktiken braucht
    2.) rund 8 Fraktionen aus denen die Bevölkerung besteht. Nationalisten wollen keine Ausländer. Kommunisten Planwirtschaft, und gute Wohnungen und Nahrung für die Arbeiter, Kapitalisten wollen hohe gewinne und Tourismus, Ökos wollen eine heile Umwelt, Religiöse wollen Kirchen und hassen Bildung, Interlektuelle wollen Bildung und Aufklärung etc. Was die einen wollen, das hassen wieder die anderen. Also wenn man sich wen zum freund macht dann macht man sich auch immer Feinde und da die alle verschiedenes wollen muss man immer anders herangehen.
    3.) bei praktisch jedem Gebäude kann man einen von mehreren Spezialeffekten wählen (wie mit Geburtenhilfe im Krankenhaus)
    4.) El Presidente hat sogar skills
    5.) das Spiel ist eine unheimlich unterhaltsame Parodie


    Das Spiel ist übrigens Agentenbasiert, d.H. die bis zu 2500 Bürger haben alle ihren festen Wohnort, Arbeitsplatz, politische Vorliegen, kiegen nachwuchs...so wie ein vereinfachtes Sims.


    Also klare Kaufempfehlung für jeden Freizeit Diktator der ein Aufbauspiel mit Urlaubsfeeling mag (wenigstens Teil 1-4. 5 hab ich noch nicht gespielt).

    Banished fand ich persönlich ziemlich lahm, wenn man komplexe Aufbauspiele wie Anno etc gewöhnt ist. Da fühlt man sich dort schon sehr eingeschränkt.


    Factorio fand ich ne kurze Zeit ganz nett. Aber Indie-Alpha-Spielen fehlt es meist halt an Langzeitspaß, da die doch recht beschränkte Mittel haben.


    Minecraft war da je eher eine Ausnahme, weil sich dort der Spieler die Welt erschaft und ihm nur der Baukasten dazu geliefert wird.

    Zitat

    es gibt massig Lebenssteine. Ich kämpf aktuell kaum und kauf die momentan nicht einmal an, weil ich noch genug im Lager hab.
    Du spielst doch gar nicht aktiv genug, um das zu wissen


    Ich bin aktiv genug um seit Einführung der Phiole ständig überladen zu sein aber trotzdem immer mehrere kleine Phiolen im Rucksack und Tuchbeutel mitzuschleppen, weil ich als Alchemist keine Lebenssteine für große Phiolen habe, bzw die großen Phiolen dann gleich wieder von mir verbraucht sind und ich trotzdem zu kleinen Phiolen greifen muss.

    Spritzig prickelnde Simonaden wären mal klasse. Normale Nuka Cola bekommt man ja auch nicht an jeder Ecke.
    Bakterien nur als Drop stelle ich mir aber etwas kniffelig vor. So viele fähige Kämpfer gibts da ja auch nicht. Das wird dann ja noch viel schwieriger als wie beim Lebensstein für die Phiole, wo man einfach nicht genug Nachschub hat und das nicht mal für den Eigengebrauch reicht.

    Zitat

    #448 ... gefällt mir persönlich weniger


    erstmal haben noch unheimlich viele Leute das Simkea-Original-Bild vom Garten, der Benefit das im Profil zu sehen ist also gegen Null
    was IM Garten ist, wie groß der ist, etc, das sieht man im Profil eh nicht
    und wenn ich richtig sehe, gehen sich Haus und Garten nicht nebeneinander aus, also wäre das Gartenbild wohl unter dem Hausbild.
    Und das Profil unnötig auf 17 Meter und 5 Minuten scrollen in die Länge zu ziehen sehe ich selber nicht soooo prockelnd.


    ist aber sicher Geschmacksache


    Würde aber vielleicht dazu anregen mal das Bild zu ändern. Außerdem finde ich den Link beim Haus-Bild zur Hausverwaltung sehr praktisch, wenn man z.B. wen aus dem Haus werfen will aber nicht vor Ort ist (oder sehen will wer sich da im Haus rumtreibt).

    #448
    Garten mit ins Profil in den Gebäude-Reiter


    (erledigt)


    #449
    Namen des Gartenbesitzers in den Tooltip wenn man beim Anbaugebiet steht, damit man einen Fremden Garten überhaupt finden kann.


    (to-do)


    #450
    Pins als eigenen Reiter (wie Insekten und Sammelkarten) ins Sammelalbum steckbar. Dann müssen die nicht immer im Inventar mitgeladen werden.


    (wird überlegt)

    #446 Kronkorken
    Ich finde wenn man eine der Nuka Colas trinkt, dann sollte da als Zufallsprodukt mir sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein Kronkorken bei abfallen.


    Wer weiß wann mal alle Heller ausgehen und man für die Kronkorken noch eine Verwendung findet. :D


    (abgelehnt)

    Zitat

    Und das was man inder Wüste an AU ausgibt, da müsste man für 1 Malzbier eigentlich mindestens 5H verlangen


    Eben. Muss ja auch nicht Hefe wie Sand am Meer geben. Py meinte doch z.B. mal man könnte auch Gärten in anderen Regionen aufmachen wie der Wüste für Hefe. Wenn man dazu in die Wüste muss, um da seine Hefe anbauen zu können, und sich da auch noch erst teuer den "Garten" ausbauen muss, dann wird das sicher auch nicht Hefe wie Sand am Meer geben. Dafür ist selbst das noch zu aufwändig, immer ein Kamel mieten damit man mal sein Feld pflügen kann etc.

    Wie sieht das mit Hefe aus? Wäre schön wenn man die auch anbauen könnte. Bin ja Brauer, aber weil man an die Hefe so schlecht heran kommt, ist eigentlich nie etwas zum verkaufen über, da es nur für den Selbstgebrauch reicht. Und da auch nur weil ich selbst losziehe und mir mal 1 oder 2 Wochen in der Wüste die Füße wundlaufe.